item2g1
News

23. Internationales Mastersmeeting der SU citynet@ Hall, 14./15. Juli 2012, Hall

15. Juli 2012

Nach vielen Jahren mit gutem Wetter herrschten bei der 23. Auflage des Internationalen Masters-Schwimmen leider keine optimalen Bedingungen. Dauerregen und Gewitter konnten die Leistungen der SchwimmerInnen aber nicht wirklich beeinträchtigen -- so wurden etliche neue Meetingrekorde aufgestellt. Vor allem Katja Röhrs und Anja Hanz (beide SG Stadtwerke München), die beide mit ihren Zeiten auch bei den Herren aufs Stockerl gekommen wären, sowie all die anderen WM-Medaillengewinner (Silvano Danieli, AK 85, Weltmeister über 50m und 100m Brust, 50m und 100m Delfin; Stefan Opatril, AK 45, Weltmeister über 200m Kraul; Elke Schmitz, AK 45, Vizeweltmeisterin über 50m und 100m Brust; Olga Krejci, AK 75, 3. über 50m Kraul; Barbara Böhm, AK 90, Vizeweltmeisterin über 50m, 100m und 200m Brust; Mirko Cecchin, AK 25, Vizeweltmeister über 50m und 100m Brust; Wolfgang Raber, AK 45, Vizeweltmeister über 50m Delfin und 50m Rücken; Franco Corradini, AK 80, 3. über 50m Brust; Damiano Nanetti, AK 50, 3. über 200m Delfin) sorgten für Mastersschwimmsport auf höchstem Niveau.

Im Medaillienranking der 48 Vereine erreichten die Masters der SU citynet@ Hall mit 14 Gold-, 17 Silber und 11 Bronzemedaillen den dritten Rang hinter dem Team Italia und den starken Münchnern.

Einmal mehr sorgte Nadine Hainz für zwei österreichische Mastersrekorde: Der neue AK-30-Rekord über 50m Rücken lautet nun 34,54. Über 800m Kraul verbesserte sie anfangs widerwillig, letztlich doch sehr motiviert den Rekord auf 10:45,54 und gewann damit auch in der AK 30 den österreichischen Mastersmeistertitel über 800m Kraul. Ebenfalls österreichische Meister über 800m Kraul wurden Monika Messner (AK 35), Andreas Messner (AK 40) und Josef Jedliczka (AK 65); Vizemeistertitel holten sich Jana Petris (AK 35), Nadja Kurz (AK 40), Christian Speckbacher (AK 35), Thomas Früh (AK 45) und Klaus Heidegger (AK 55). Elisabeth Klotz-Bair (AK 40) belegte Rang 3 in der Meisterschaftswertung.

Weitere gute Platzierungen und Bestzeiten erzielten Oliver Giner, Tomas Hajek, Erich Hofmann, Robert Kurz, Markus Prackwieser, Anton Schuster, Carmen Thurnbichler und Martin Triendl. Waltraud Staudigl und Edmund Posch verstärkten die Staffeln, die insgesamt fünfmal Gold, einmal Silber und einmal Bronze gewinnen konnten.

Last but not least ein großes Dankeschön an alle Helfer, ohne deren tatkräftiger Mitarbeit die Organisation und Durchführung der Veranstaltung nicht möglich wäre; und natürlich auch an alle Sponsoren für die großzügige Unterstützung. Das OK hofft, auch 2013 (bei besserem Wetter) wieder viele Masters in Hall begrüßen zu dürfen.

Galerie

Gesamtergebnis Masters Hall 2012
Ergebnisse ÖM Masters international
Ergebnisse ÖM Masters national
PB Leistung 800m Freistil
PB Leistung Gesamt
PB Leistung Fritz Rainer Gedenkrennen
Ergebnisse SU citynet@ Hall
Leistungsmedaille 2012 Detail.xlsx
Leistungsmedaille.xlsx
Masters Hall 2012.lxf
item1a1
item2c3 item2h3 item2f1 item2e1 item2b1 item2h2 item2c4 item2g1